Abschlussfahrt der 10b in den Schwarzwald

Am Montag, den 18. September 2017, machten wir, die Klasse 10b mit unserem Klassenleiter Herrn Gröger, Frau Gerwens und dem Busfahrer Herbert, uns auf in Richtung Herzogenaurach, um bei Adidas und Nike einzukaufen. Nach dem Mittagessen bei McDonald‘s fuhren wir weiter nach Sinsheim, dort besuchten wir das Technikmuseum. Zuerst schlenderten wir durch das Museum und bestaunten so manche Ausstellungsstücke. Anschließend schauten wir den Film „Insel der Lemuren: Madagascar“ in dem IMAX-3D-Laser-4k-Kino. Danach fuhren wir weiter zum Sporthotel Kenzingen und bezogen dort unsere Hotelzimmer. Somit war der erste Tag auch schon wieder zu Ende. Am zweiten Tag fuhren wir nach Straßburg und machten dort eine Stadtrundfahrt. Wir sahen Sehenswürdigkeiten, wie das Straßburger Münster, das Europäische Parlament, den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte,…. Um uns zu stärken, war mittags ein Picknick am Rhein angesagt. Nach dem Essen fuhren wir zurück ins Hotel, um in dem hoteleigenen Schwimmbad ein paar Bahnen zu schwimmen. Zum Abendessen gab es um 18 Uhr im Hotelrestaurant Currywurst mit Pommes. Um ca. 20:00 Uhr gingen wir in eine Sky-Sportsbar. Dort spielten wir Dart, Billard und schauten natürlich das Fußballspiel Bayern gegen Schalke. Der Mittwoch startete mit einer Fahrt zum Feldberg. Die Wanderung zum Gipfel des Berges war zwar anstrengend, dafür wurden wir aber mit einem atemberaubenden Ausblick belohnt. Danach ging es mit dem Bus weiter nach Freiburg. Zum Mittagessen waren wir dort in einer Pizzeria. Die restliche Zeit hatten wir zur freien Verfügung. Wir konnten durch die Fußgängerzone bummeln, shoppen,…. Um 18:00 Uhr gab es im Hotel Schnitzel mit Pommes. Eine Stunde später stand Kegeln in der Kegelbahn unseres Hotels auf dem Programm. Abends machten wir wieder die Sky-Sportsbar unsicher, diesmal schauten wir das Spiel Dortmund gegen Hamburg. Am vierten Tag brachen wir bereits um 08:30 Uhr auf. Unser heutiges Ausflugsziel war der Europapark in Rust. Wir konnten uns bis 18:00 Uhr frei im Freizeitpark bewegen. Dadurch hatten wir genügend Zeit, um Achterbahn zu fahren, die nachgebauten Städte zu besichtigen,…. Somit kam jeder auf seine Kosten. Auf der Rückfahrt zum Hotel legten wir noch einen Stopp bei McDonald’s ein, um dort zu essen. Im Hotel angekommen, war Kofferpacken angesagt, da am nächsten Tag die Heimreise anstand. Am leider schon letzten Tag mussten wir bereits um 05:30 Uhr aufstehen, um die Koffer noch vor dem Frühstück im Bus zu verstauen und uns für die lange Heimreise zu stärken. Um ca. 13:00 Uhr waren wir wieder zu Hause in Neustadt.
Abschließend muss ich sagen, dass es eine sehr schöne Woche war, die ich nie vergessen werde, auch wenn sie viel zu schnell verging. Wenn eine normale Schulwoche auch einmal so schnell verginge…:-)

Beyer Jonas (und Herr Gröger)

Zusätzliche Informationen