Mach mal Pause… und tanke frische Luft! An die Fünft- und Sechstklässler erging diese Woche erstmals die Einladung zur Atempause an der Atemtankstelle. Unter der fachkundigen Anleitung von Frau Völkl, die hauptberuflich Präventologin und Atemtherapeutin ist, sowie von Frau Fels wurden mit den Fünft- und Sechstklässlern am Ende der Pausenhofpause zwei Atemübungen praktisch durchgeführt: Ballon- Atmung und Bienenkorb. Sie durften dazu bei ausreichend Abstand zu ihren Mitschülern („Propeller-Test“) die Mundschutzmasken abnehmen und so richtig tief bis in die äußersten Lungenspitzen hinein atmen. Nachdem der „Lungen- Tank“ prall gefüllt mit frischem Sauerstoff war, ging es mit Maske wieder zurück in den Unterricht. In den kommenden Wochen sollen regelmäßig Atemtankstellen angeboten werden. Für Eltern und Geschwister daheim gibt`s danach eine Anleitung zum Mitmachen.