Die Implementierung des Nachhaltigkeitsprojekts „Blühpakt Bayern“ auf dem Schulgelände wird auch in diesem Schuljahr mit weiteren Aktionen erfolgreich fortgeschrieben. Im Bereich des Pausenhofs und des Eingangsbereichs konnten die Blühflächen vorrangig für Wildbienen erweitert werden. Mit tatkräftiger Unterstützung durch die Klasse 6c wurden Anschauungsbeete für Getreidesorten geschaffen, die es ermöglichen ursprüngliche Formen mit modernen – durch Auslesezucht auf maximalen Ertrag ausgerichtete Sorten und Arten – unmittelbar zu vergleichen. Zur Aussaat kamen der eher seltene Tschermak Weizen, Nackthafer sowie Emmer, Getreidearten die freundlicherweise vom Biohof Walz (Sulzbach-Rosenberg) zur Verfügung gestellt werden konnten. Als Referenzgetreide dienen Hafer, Gerste und Mais. Nach wenigen Wochen sind die Keimlinge bereits deutlich sichtbar, es bleibt nun mit Spannung auf die Erträge zu hoffen. Vielen Dank an dieser Stelle an die Kreisfachberatung des Landratsamts, die mit Rat und Tat in der Umsetzung unterstützend zur Seite stehen.