Bei Freunden zu Gast in Flossenbürg

Zum Kaffee und Kuchen lud Familie Meiler aus Flossenbürg Realschuldirektorin Frau Irene Sebald und Französischfachschaftsleiterin Elke Völkl-Käs von der Lobkowitz Realschule Neustadt an der Waldnaab zu sich nach Hause ein. Anlass war ein Langzeitaustausch von Chloé Delion, einer  Gastschülerin der Partnerschule „Collège Notre Dame“ aus Bressuire, Frankreich.  Ein Langzeitaustausch ist neben der Vertiefung der sprachlichen Kenntnisse ein großer Vorteil bei Studiengängen und beruflicher Aufstiegsmöglichkeiten.  Derzeit laufen die Vorbereitungen für eine Schülerin der Lobkowitz-Realschule,  die nach den Abschlussprüfungen 2019 ebenfalls ein Auslandsjahr in der Partnerschule in Bressuire verbringen möchte.
Gastschülerin Chloé wurde von Familie Meiler herzlichst aufgenommen  und acht Wochen lang bestens betreut. Ihre Austauschpartnerin, Tabea Meiler, besucht die neunte Klasse des Französischzweiges der Lobkowitz-Realschule und nahm aktiv am Schüleraustausch Mai 2017 und Mai 2018 teil. Chloé war ihre Gastschülerin und nutzte diese Gelegenheit für einen längeren Aufenthalt bis zum 05.Juli. Chloé besuchte zusammen mit Tabea regulär den Unterricht. Sprachlich halfen ihre dabei die Klasse 9c auf die Sprünge. In der Familie wurde neben der Vertiefung der sprachlichen Deutsch- und Französischkenntnisse auch bayerische Brauchtumspflege der Gastschülerin näher gebracht. Familie Meiler nahm sich viel Zeit für zahlreiche Erkundungen der schönsten Orte der nördlichen Oberpfalz. Die Fußball WM verfolgten beide mit großem Interesse. Chloé hoffte, dass Frankreich nicht gegen Deutschland spielen musste. Und selbstverständlich durfte ein Besuch auf einem Feuerwehrfest inklusive Erlernen der wichtigsten bayerischen Redemittel wie „Passt scha!“   und „Servus“ nicht fehlen. Mit Austauschpartnerin Tabea im Dirndl durfte Chloé erfahren, dass in Bayern im Bierzelt auf den Bänken und Tischen getanzt wird und Weißwürste am besten mit süßen Senf und Brezen schmecken.  Chloé hatte wirklich keine Zeit für Langeweile. Am Mittwoch, den 05. Juli,  trat sie ihre Heimreise nach Bressuire an. Im Gepäck hatte sie viele unvergessliche Erinnerungen und neue Erfahrungen. Zu Hause in Frankreich wartet ein dreiwöchiger Urlaub mit ihren Eltern in Spanien. Nach ihrem Abitur möchte die Schülerin ein Medizinstudium aufnehmen. Ihre neuen besten Freundinnen Sina und Tabea aus der Klasse 9c sind schon zum Gegenbesuch nach Frankreich eingeladen. Tabea’s Bruder, Jakob Meiler, der ebenfalls den Französischzweig der Lobkowitz Realschule besucht, wird am Schüleraustausch  mit der Partnerschule in Bressuire im September diesen Jahres teilnehmen und mit etwas Glück seine Austauschschwester Chloé wieder treffen.
Dieser Langzeitaustausch war wirklich ein voller Erfolg. Die Lobkowitz-Realschule bedankt sich herzlichst bei Familie Meiler aus Flossenbürg für ihr beispielhaftes ehrenamtliches Engagement. Sie haben bewiesen, dass ein moderner europäischer Gedanke auf dem Papier allein nicht existieren kann,  sondern  aktiv gelebt werden muss. In diesem Sinne „Merci beaucoup“ oder „ein herzliches Vergelt’s Gott!“

 

 

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok