Besuch der Palliativstation

Wir, die evangelische Religionsklasse der neunten Jahrgangsstufe, unternahmen am 06.07.2018 zusammen mit Fr. Riedel einen Unterrichtsgang in die nahegelegene Palliativstation. Während einer Führung durch die Station erfuhren wir viel Wissenswertes über den Alltag der Menschen, die dort betreut werden. Die Einrichtung legt großen Wert auf eine warme Atmosphäre. Es finden sich viele Plätze zum Verweilen: ein Raum der Stille, ein Wohnzimmer für Geburtstagsfeiern, eine Sitzgruppe für Gesellschaftsspiele, eine sehr gut bestückte Musikecke, die für jeden Geschmack etwas bereithält. Auch die Patientenzimmer sind freundlich und groß, die Gänge und Flure geprägt von künstlerischen Gestaltungselementen. Es geht dort ruhig zu, so dass das Personal genügend Zeit für jeden einzelnen Patienten hat und auch einmal eine halbe Stunde lang Essen eingeben oder einfach nur zuhören kann. „Gut gefallen hat mir die ruhige Atmosphäre auf der Station, da alles ohne Zwänge abläuft. Schön fand ich auch die vielen Übernachtungsmöglichkeiten für die Angehörigen der Patienten. Im Allgemeinen war es ein sehr interessanter und informativer Besuch auf der Palliativstation.“ Abschließend bedankte sich Fr. Riedel im Namen der Gruppe mit einer Logotasse unserer Schule, die mit Snacks aus dem fairen Handel gefüllt war, und überreichte das Präsent an Schwester Monika Bauernfeind, die uns überaus fachkundig durch die Station geführt hatte.
Bericht: Lina Lindner, 9c  
Foto: Jakob Teicher, 9a
Betreuung: Heidi Riedel

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok